Stadtmalerprojekt 2017 stellt die Theaterwelt ins Zentrum und wird wieder international

Viele Generationen von Schülern haben den Osterspaziergang aus Goethes Faust bereits auswendig gelernt. Der Theaterkurs der Gesamtschule Waltrop hat gemeinsam mit Yael Erlich Morag (Israel), Anja Souissi und Michael Ogiermann (Deutschland) den klassische Text als Basis für ein vielschichtiges Theaterstück verarbeitet, das die Frage nach den Ursachen von Entscheidungen und Handlungen stellt. Wer ist dabei Verführer, wer Verführter? Die einstündige Theaterperformance führt das Publikum in eine vielschichtige Welt vor und hinter den Vorhang und versieht Goethes „Hier bin ich Mensch, hier darf ich sein!“ mit einem Fragezeichen.

 

Im Rahmen des Waltroper Stadtmaler Projekts 2017 trafen Schüler der Waltroper Gesamtschule auf die jüdische Künstlerin, welche in Haifa das Puppentheater Baith 9 leitet. Seit Frühjahr 2017 stehen beide Seiten in einem digitalen und analogen Dialog und entwickeln diese Performance Stück für Stück. In diesem Arbeits – und Kommunikationsprozess treffen unterschiedliche Denk- und Arbeitsweisen, kulturelle und religiöse Wurzeln sowie geschichtliche und realpolitische Sachverhalte aufeinander.

 

Die Ideen für dieses Projekt entstand im Frühjahr in Israel, als die Künstler und Lehrer Anja Souissi und Michael Ogiermann zum Theaterfestival in Haifa weilten und mit Yael Erlich zusammentrafen. Erste Teile dieser bemerkenswerten Gemeinschaftsproduktion wurden bereits zum Waltroper Theatertag im Juni 2017 einem großen Publikum vorgestellt. Im November 2017 besuchte Yael Erlich Morag die Schiffshebewerkerstadt und arbeitete 3 Wochen auf der Probenbühne und im Atelier mit ihren deutschen Partnern. Dabei wurden weitere Teile und Ideen für das Projekt entwickelt und geprobt.

Noch liegt ein gutes Stück Arbeit vor den Aktiven. Im Frühsommer 2018 wird dieses ambitionierte Projekt jedoch aufführungsreif sein und wartet dann auf sein Publikum.

 

Wenn Sie sich für unser Stück interessieren und eine Aufführung buchen oder Teil des Publikums sein wollen, kontaktieren Sie mich unter:

m.ogiermann@ge-waltrop.de

0157 72854504

 

 

Gesamtschule Waltrop wird Stärkste Schule in NRW und gewinnt bundesweit den 3. Platz im Wettbewerb "Starke Schule"

Nach dem vielumjubelten ersten Platz im Landeswettbewerb „Starke Schule“ NRW  bringt Schulleiterin Ulrike Waterkamp zusammen mit Detlev Czerwonka (Lehrer), Jule Wißemann und Joelle Kruszinski (Schülerinnen) nun den 3. Platz aus Berlin mit nach Waltrop. Im Bundeswettbewerb mit über 500 teilnehmenden Schulen haben wir den dritten Platz errungen. Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier überreichte den Preis und BDA Präsident Ingo Kramer hielt die Laudatio für unsere Schule. Mit diesen Preisen wird somit die langjährige Kooperation der WABB mit der Gesamtschule Waltrop in den Bereichen Bildung, Berufs- und Studienorientierung sowie Förder- und Forderkonzepte belohnt.

WABB im 10. Jahr

                                                                                                                                   Das 10. Jahr unseres Bestehens stellt uns vor große und neue Herausforderungen. Mit KAoA sind viele Bausteine der Berufsorientierung gesetzlich geregelt und zum festen Bestandteil schulischer Aufgabenfelder in NRW geworden - das war im November 2007 noch anders! Daher gilt es unsere Strukturen und Handlungsfelder gemeinsam mit unseren Partnern zu überprüfen und auf die Gegenwart auszurichten. Wir sind dabei auf einem guten Weg! Die WABB wird Neues, Überraschendes und  Innovatives hervorbringen.

MINT für Waltrop

Wir unterstützen die Waltroper Grundschulen und die Gesamtschule, bei ihrem Ziel den MINT Gedanken in ihren Unterricht zu tragen. Dafür beteiligen wir uns mit dem Projekt "MINT für Waltrop" am Crowdfunding - Projekt  "Viele schaffen mehr" der Waltroper Volksbank.

 

Gesamtschule Waltrop vertritt NRW beim Bundesweiten Netzwerktag Berufswahl-Siegel in Berlin

EXPO Stand NRW im Haus der Deutschen Wirtschaft in Berlin

Zum ersten Mal fand am 10. September  2015 ein bundesweiter Netzwerktag Berufswahl Siegel im Haus der Deutschen Wirtschaft in Berlin statt. Aus jedem Bundesland waren Siegel – Schulen eingeladen. Sie vertraten unter Schirmherrschaft von Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer ihr Land in Berlin als Siegel – Botschafterschule.

Die Einladung vom Arbeitgeberverband als Botschafterschule die Farben NRWs in Berlin zu vertreten platzte wie eine Bombe Mitten in die Vorbereitungen zum gerade durchgeführten 8. Waltroper Jobforum. Bundesweit vor Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft sollte die Gesamtschule Waltrop ihr bereits mehrfach ausgezeichnetes Berufswahlkonzept in der Hauptstadt vorstellen.

22 Schulen aus dem gesamten Bundesgebiet konzentrierten sich dabei auf ein Highlight ihrer Arbeit und präsentierten dieses in einer Siegel Ideen – Expo so, dass es andernorts Schule machen kann. Dabei entschied sich das Gesamtschulteam um Projektleiter Hartmut Nürnberg für das BoPU /Berufsorientierender Projekt- Unterricht/ – Konzept.

(An der Gesamtschule Waltrop lernen und arbeiten alle Schüler der Stufe 9/10 in 4 Wochenstunden in 9 unterschiedlichen BoPU in Fundamentum und Additum. Diese Projekte bestehen aus 20 Schülern und werden von einem Projektlehrer geleitet, der den gesamten Übergangsprozess betreut. Durch diese im „Akademiemodell“ der Schule entwickelte Unterrichtsform und durch die Kooperation mit der Waltrop Akademie gelingt es, jedem eine Ausbildungsstelle anzubieten.)

Ziel dieses Netzwerktages, so formulierte es die Vizepräsidentin der KMK und Ministerin für Schule und Weiterbildung NRW, Sylvia Löhrmann, in ihrer Laudatio, sei es die ausgezeichneten Schulen wertzuschätzen und über die Regionen und Ländergrenzen hinweg miteinander zu vernetzen. Sie sollen neue und nachhaltige Impulse für eine herausragende Berufs – und Studienorientierung geben und erfahren.

Somit Botschafter in und für ihr Bundesland sein.

Für Schulleiterin Ulrike Waterkamp, ist die Ernennung zur Botschafterschule einerseits verdienter Lohn für kontinuierliche Qualitätsarbeit an ihrer Schule, anderseits Ansporn sich weiter zu entwickeln und bundesweit zu vernetzen. Letztlich heißt das gerade auch für alle Schülerinnen und Schüler in Waltrop attraktive Angebote und Strukturen in Sachen Ausbildung und Studium anzubieten.

Dass die neue Rolle des Botschafters schon recht routiniert ausgefüllt wurde, bewiesen Anna - Lena Quandt (Schülerin Stufe 13) als Co - Moderatorin der Gesamtveranstaltung und Fabian Vathauer (Klasse 10) als Betreuer des Expo – Standes.

Akademie erhält erneut Berufswahlsiegel des AGV

Gesamtschule bis 2018 zertifiziert

Die Gesamtschule Waltrop stellte sich einer 30 köpfigen Jury der Arbeitgeberverbände, Westfalen/Ruhr um ihre Arbeit im Bereich des Übergangsmanagements erneut kritisch prüfen und zertifizieren zu lassen.

Diese Zertifizierungsrunde erfolgte seit 2009 nun schon zum 3. Mal und konnte mit dem Erhalt des Siegels erfolgreich bestritten werden. Damit ist sie eine von 10 weiterführenden Schulen im Mittleren Ruhrgebiet und im Kreis Recklinghauen, die im Juni aus den Händen von Projektleiter Bernd Brucker das gläserne Berufswahl-Siegel des AGV verliehen bekamen. Jurymitglied Volkmar Schäpers stellte dabei nachfolgende Begründung in den Mittelpunkt seiner Laudatio.

„Die Gesamtschule Waltrop hat sich die Erziehung, Bildung sowie Vorbereitung und Begleitung ihrer Schülerinnen und Schüler zum Ziel gesetzt. Und dies in besonderem Maße individuell zugeschnitten. Die Erziehung junger Heranwachsender zu vollwertigen Mitgliedern einer Gemeinschaft, die sozial und damit nur als Ganzes funktioniert. Die Bildung der Schülerinnen und Schüler, um sie mit den notwendigen Grundlagen in eine Zukunft zu entlassen, die dauerhaftes - immer fortwährendes Lernen verlangt. Die Vermittlung von Arbeitstechniken und damit die Fähigkeit, auch in Zukunft bestehen zu können. Kompetenzen, die auf keinem Zeugnis stehen und doch den Schülerinnen und Schülern der Gesamtschule Waltrop mitgegeben werden auf ihrem Weg in eine erfolgreiche Zukunft. Die Vorbereitung und Begleitung auf eine sich immer schneller verändernde und dabei immer höhere Ansprüche stellende Berufswelt, die lebenslanges Lernen verlangt. Leitfragen wie:

Was kann ich gut? Was kann ich von Experten lernen? Was will ich erreichen? Wie will ich mein Leben gestalten? werden von Ihnen aufgenommen und in Zusammenarbeit mit einer Vielzahl außerschulischen Kooperations-partnern erschöpfend beantwortet. Das Team der Gesamtschule Waltrop bereitet Ihre Schülerinnen und Schüler auf diesen einschneidenden Übergang im Leben eines jungen Erwachsenen nicht nur vor, sondern begleitet sie – nimmt sie an die Hand – berät, schubst, wo nötig; bremst auch mal – wenn die Vorstellung von einer rosigen Zukunft den Kompetenzfeststellungen in Gänze zuwider laufen.

Dass Sie auch ehemalige Schülerinnen und Schüler in Ihr Berufsorientierungskonzept einbinden, eine Schülerfirma ins Leben gerufen haben, Schülern mit nur noch schlechter Prognose in einer BuS Klasse neue Perspektiven bieten – und dies alles mit intensiver Elternarbeit auch für die Familien mit Migrationshintergrund – all dies schlägt sich in der Steigerung der Ausbildungs-verträge, durch Sie begleitet und vermittelt, nieder. Sie sind einfach für ihre Schülerinnen und Schüler da. Und dies in vorbildlicher Weise. Das durften wir als Juryteam vor Ort- auch in den Gesprächen mit Ihren Schülerinnen und Schülern eindrucksvoll erlebenund können es somit hier und heute besiegeln.“

<< Neues Textfeld >>

9. Auflage des Waltroper Jobforums sah ein volles Haus

Eine Metallrose entsteht

Schon zum 9. Mal öffnete im September 2016 auf dem Gelände der Gesamtschule das Waltroper Jobforum seine Tore. Mehr als 2000 Schüler aus der Region informierten sich am letzten Augustfreitag über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten nach ihrem Schulabschluss. Dabei präsentierten sich über 60 Aussteller vom handwerklichen Meisterbetrieb über Institutionen und Verbänden bis hin zu weltweit agierenden Großunternehmen einem interessierten Publikum.  Pünktlich zum Jobforum erschien natürlich die neue Auflage des Ausbildungsführers.

Schulministerin besucht Waltrop Akademie beim         1. Siegelkongress NRW in Düsseldorf

Ulrike Waterkamp und Hartmut Nürnberg mit Schulministerin Sylvia Löhrmann

Waltroper Gesamtschule erhielt Besuch der Ministerin Sylvia Löhrmann

beim 1. Siegelkongress NRW in Düsseldorf

 

Als eine von 14 ausgewählten Siegelschulen nahm eine Delegation der Gesamtschule Waltrop am 1. Siegelkongress des Landes NRW am 7. Mai in Düsseldorf teil. Dabei präsentierte sich die Schule im Rahmen des Kongressangebotes mit ihrem Akademiekonzept. Mit diesem auf Vernetzung von Bildungs- und Berufsorientierungsangeboten setzenden Ansatz gilt die Gesamtschule landesweit als innovatives und erfolgreiches Beispiel im Übergangsmanagement Schule-Beruf.  Die Wichtigkeit von Vernetzungen im Bereich der Bildungsarbeit und die damit verbundenen Synergieeffekte betonte Schulministerin Löhrmann im Gespräch mit Ulrike Waterkamp und Hartmut Nürnberg. Nicht jeder müsse dabei das Rad in seiner Schule oder Stadt neu erfinden. Viel sinnvoller und effizienter sei es miteinander zu arbeiten, voneinander zu lernen und gemeinsam ein qualitätsvolles Bildungsangebot für alle Kinder und Jugendliche zu ermöglichen, so die Ministerin. Mit dem von der Waltrop Akademie für Bildung und Beruf geknüpften regionalen Netzwerk von Schulen, Bildungsträgern, Kommunen, Unternehmen, Verbänden und Institutionen verfügt Waltrop und die Region über eine nachhaltig wirkende Arbeitsstruktur, die beispielhaft ist. Mit der Einladung zum 1. Siegelkongress NRW durch den Arbeitgeberverband und dem damit verbundenem Besuch der Ministerin erhielt das Engagement der Waltroper Gesamtschule eine Würdigung auf die Schulleitung und Akademievorstand stolz sind und sich in ihrem Weg bestätigt fühlen.

Waltroper Stadtmaler ist Akademieprojekt

 

Kooperation von Gesamtschule, VHS, Stadt und WABB

Im Projekt Waltroper Stadtmaler gehört die Waltrop Akademie zum Arbeitskreis des Kunst - und Schulprojekts.

Was auf Initiative des Künstlers Michael Ogiermann mit viel Engagement und Visionen aus dem Boden gestampft wurde und seit nunmehr  23 Jahren zum Bild der Stadt gehört, erfährt mit dieser Kooperation neuen Schwung und Struktur.

Mehr dazu erfahren Sie unter www.stadtmaler.eu

 

Pilotprojekt mit der Waltroper Feuerwehr im Rahmen des BoPU an der Gesamtschule beginnt

Großer Bahnhof bei der Waltroper Feuerwehr. Auf Initiative des Landrats des Kreises Recklinghausen, Cay Süberkrüp, und der Waltrop Akademie wurde ein Modellprojekt für den Kreis ins Leben gerufen, das Schule machen soll. Die Waltroper Feuerwehr und die Gesamtschule Waltrop gehen gemeinsam neue Wege im Bereich der Nachwuchsgewinnung. Im Rahmen des BoPU der Schule werden acht Schüler der Klassenstufe 9 eine zweijährige "Ausbildung" bei der Feuerwehr absolvieren. Dies umfasst die Bereiche der Jugendfeuerwehr, der FFW und der Berufsfeuerwehr. Oliver Wegner, Leiter der Waltroper Feuerwehr und Jörg Schieban von der Gesamtschule betreuen die Jugendlichen. Ziel ist es, Schüler für das Ehrenamt und das Berufsbild zu gewinnen.

 

17 Waltroper Schüler meistern Sprachprüfung TELC erfolgreich

Die Erstauflage der Kooperation zwischen Akademie, VHS, Gesamtschule, Realschule und Gymnasium ist geglückt. Ein halbes Jahr büffeln hat sich gelohnt. Nun erhielten 17 Jugendliche mit türkischem Migrationshintergrund ihr Sprachzertifikat in Türkisch. Die A2 Prüfung wurde von den Teilnehmern mit guten oder sehr guten Ergebnissen abgelegt. Lehrerin Sevim Akgünes, VHS-Leiter Clemens Schmale und Michael Ogiermann von der Akademie überreichten die Sprachzertifikate am 12.September im Haus der VHS. Eine Fortführung des Kurses hin zum Niveau B1 ist für das kommende Jahr geplant.

Erst aber einmal herzlichen Glückwunsch!

Wir+machen+Zukunft+19.11.09.pdf
PDF-Dokument [528.2 KB]

Hier finden Sie uns:

Waltrop Akademie für Bildung&Beruf e.V.
Brockenscheidter Str. 100
45731 Waltrop

 

Telefon: +49 2309 7853234

 

Mitglied werden?

Sie wollen Mitglied bei uns werden? Dann nutzen Sie unser Kontaktformular für weitere Infos oder laden Sie unser Anmeldeformular herunter. Wir freuen uns auf Sie!